Eintracht Guckheim e.V.

                   Mitglied des Deutschen Sportbundes---Mitglied des Regionalverband Karnevalistischer Kooperation--- Mitglied im Turnverein Mittelrhein  

Herzlich willkommen auf der  Website der Eintracht Guckheim.

Eintracht aktuell

C_Jugend am 18.02.2018 beim Vorbereitungsturnier in Wirges (siehe C-Jugend)

Bambini am 18.02.2018 beim Turnier in Hachenburg (siehe Bambinis)

Bilder vom Karnevalszug auf der Seite  Über uns/ Bildergalerien / Zug 2018

Fotograf Burkhard Jung; Guckheim

 

 

Guggem ist Piratenland drum feiern wir am Elbachstrand

unter diesem Motto fand die diesjährige Prunksitzung des KCEG statt.

Präsident Daniel führte mit Witz und Charme durch das abwechslungsreiche Programm. In Begleitung der Garde Blau- Weiß gaben sich Prinzessin Finja und Prinz Leon die Ehre. Mit ihrem flotten Marsch eröffneten die Funken den bunten Abend. Zu Gast war auch die Tanzgruppe aus Ebernhahn. Jens Winter kam als Ölf in die Bütt und erzählte aus seinem Leben als Autor. Passend zu ihrem Lied eroberte die Jugendgarde die Herzen der Zuschauer. In die Wildnis Afrikas entführten die Dancing Teens und mit dem Männerballet Obersayn lebte BayWatch wieder auf. Ein ganz besonderer Auftritt war der Sketch "Die Stammtischrunde der Bixenöffner". genial gemacht von den neun Jungs, die an diesem Abend noch öfter ihre närrischen Talente zeigten. Der Elferrat zeigte als Elbachpiraten ihr tänzerisches Können und wurden mit kräftigem Applaus belohnt. Als gefährliche Raubkatzen hat die Gruppe Body in Motion sich auf eine weite Reise gemacht und brachten als Partylöwen den Saal zum beben. Carsten Geiß begeisterte als Protokoller die Zuschauer mit seiner musikalischen Rede. Einen Wow Effekt hatte die Gruppe Tevina als sie in WahnsinnsKostümen eine tolle Bühnenshow präsentierten. Niemand hielt es auf den Stühlen als zum Finale Peter Bill und seine super Truppe zur Apres Ski Party einheizten. Präsident Daniel bedankte sich zum Schluß bei allen Aktiven und Unterstützern der Guggemer Fassenischt.

 

KCEG ruft zum Umzug nach Guckheim

Am Samstag, 10.02.2018 um 13:33 Uhr ist wieder Zug in Guckheim. Für ein paar Stunden steht Guckheim wieder Kopf. Aber auch das Kopfstehen geht nicht ohne Regeln ab. Durch einige wenige Unvernünftige werden diese Regeln leider immer umfangreicher. Trotzdem sind wir sicher, dass wir diese Auflagen gemeinsam erfüllen werden und uns allen damit das Feiern noch angenehmer machen werden.

Für die vielen Familien mit Kindern bietet sich der Bereich an der Schule zum Zuschauen an. Dort werden auch warmer Kakao und andere Getränke angeboten.

Ab 12:00 Uhr sind die Zufahrtsstraßen nach Guckheim gesperrt. Auf der L 300 zwischen Westerburg und Guckheim und Herschbach und Guckheim darf nicht geparkt werden. Es wird sofort abgeschleppt. Eine Zufahrt nach Guckheim ist über die K 90 aus Sainscheid möglich. Die K 90 ist als Einbahnstr. ausgeschildert und darf linksseitig beparkt werden. Die K 96 aus Salz kann ab der Kapelle St. Leonard bis zur L 300 beidseitig beparkt werden. Den Anweisungen von Ordnungspersonal ist Folge zu leisten.

Um die eingeschränkten Parkmöglichkeiten etwas zu verbessern setzen wir einen Shuttle-Bus ab der Hofwiese in Westerburg ein. Die Busse fahren ab 12:00 Uhr. Abfahrt ist von 12 – 13.30 Uhr und zurück geht’s ab 16 Uhr bis 17.30 Uhr.  Nutzen Sie bitte diese Möglichkeit oder bilden Sie Fahrgemeinschaften.

Wir weisen nochmals daraufhin, dass abgestellte Fahrzeuge auf der L 300 sofort und Fahrzeuge auf der K 90 und der K 96 ab 16:45 Uhr kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Einsicht und Beachtung der Vorgaben bei der Zugdurchführung. Lasst uns gemeinsam schöne und fröhliche Stunden beim Zug und im Zelt verleben.

Denkt dabei immer an die Anlieger und deren Eigentum. Respekt und Rücksichtnahme sind die neuen Schlagwörter. Komasaufen und Vandalismus gehören nicht zum Karneval.

Eintracht Guckheim, Joachim Jung                                         

 

 

 

 

 

 

Kinderprinzenpaar eröffnet die Fassenischt

 Mit ihrem Gefolge besuchten Prinzessin Finja I und Prinz Leon II am Sonntagmorgen den Gottesdienst in der Kirche. Um 15.11 Uhr eröffnete dann das Prinzenpaar traditionell die Guggemer Fassenischt in der Narrhalla Wellems. Ganz locker führte Präsident Felix Ochs durch das unterhaltsame und abwechslungsreiche Programm. Die sympathischen Mädels der Jugendgarde legten einen flotten Marsch aufs Parkett. (Trainer Eva und Tina) Als Elbachpiraten eroberten die Little Dancers Wellems Bühne. Auch die Kinderoffiziersgarde begeisterte wieder das närrische Publikum. Diese zwei Gruppen werden wie auch die Dancing Teens von Natalie und Anja trainiert. Mit prachtvollem Kopfschmuck zeigten diese Mädels mit Robin eine temperamentvolle Tanzdarbietung. Die kessen Moderatoren Luca Seztzak und Nele Jung suchten Guggems Superstar. Toll mitgemacht von den Eltern Yvonne, Benny, Sonja und Björn. Die Powerkids verführten mit wunderschönen Kostümen in die Welt von 1001 Nacht. Mit ihrem Sketch hatten Jakob, Mattis und Felix die Lacher auf ihrer Seite. Toll einstudiert von Jörg. Diese drei waschechten Guggemer Buben sind schon alte Hasen im Kinderkarneval. Verwechslung im Frisörsalon präsentierten Amelie, Marie, Anna u. Luca. Robin Abdo brachte nochmal den Saal zum Toben. Präsident Felix bedankte sich bei der Organisatorin Christina Reschke und bei allen die den Kinderkarneval unterstützen, ohne die solch eine gelungene Sitzung nicht möglich ist. Zum Finale tanzten alle Aktiven zusammen auf der Bühne und der Elferrat versüßte den Abschied mit Kamellen.